Öffnungszeiten:

Mo - Fr
08:00 - 13:00 Uhr
14:30 - 18:30 Uhr

Sa
08:00 - 13:00 Uhr

Kontakt:

Hardtwald-Apotheke

Hardtwaldallee 5
61381 Friedrichsdorf

Tel: 06172 / 71480
Fax: 06172 / 79868

Mailen Sie uns...

Homöopathische Präparate mit "C"

Calcium carbonicum Hahnemanni

Bei Calcium carbonicum Hahnemanni handelt es sich um ein Mineral aus einem tierischen Produkt, das aus dem Inneren der Austernschale gewonnen wird.

Es wird bei Hautkrankheiten, fettigem Haar, Seborrhoe, Schuppenflechte, Milchschorf, übermässiger Schweißbildung, prämenstruellem Syndrom, Appetitlosigkeit, Muskelverhärtung und Zahnungsbeschwerden angewendet.

Calcium phosphoricum

Die Kalkverbindung Calcium phosphoricum wird bei Stress-Kopfschmerz, Migräne, Knochenbrüchen, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Abgeschlagenheit und Zahnungsbeschwerden eingesetzt.

 

 

Carbo vegetabilis (Holzkohle)

Carbo vegetabilis wird aus Birken- oder Buchenholz gewonnen und kommt bei Völlegefühl mit Aufstoßen, Blähungen, Flatulenz, Kreislaufschwäche, Ohnmacht, Schwindel, venöse Durchblutungsstörungen und Hämorrhoiden zum Einsatz.

 

 

Causticum Hahnemanni

Causticum ist frisch gebrannter Kalt, der mit Kaliumdihydrogensulfat werterverarbeitet wurd. Es wird bei Halsentzündung, Heiserkeit, Husten, Bettnässen, Harninkontinenz, Blasenentzündungen, Gelenkbeschwerden, Rheuma, Verbrennung und Warzen eingesetzt.

 

Chamomilla (Kamille)

Chamomilla wird in der Homöopathie bei Zahnungsbeschwerden, Ohrenschmerzen, Mittelohrentzündung, Fieber, Blähungen, Blähungskoliken, Schlafstörungen bei Kindern, Menstruationsbeschwerden und zur Geburtsvorbereitungen eingesetzt.

 

 

Chelidonium (Schöllkraut)

Chelidonium wird bei Leberleiden,  Alkoholmissbrauch, bitterem Aufstoßen, Gallenleiden, Neuralgien und Dornwarzen (äußerliche Anwendung) angewendet.

 

 

Cimicifuga (Wanzenkraut)

Cimicifuga wird bei rheumatischen Erkrankungen, zur Geburtserleichterung, bei Regel-, Wechseljahrs- und Schwangerschaftsbeschwerden, Kopfschmerz - vom Nacken ausgehend, mit Nackensteifigkeit, depressiven Verstimmungszuständen, Erschöpfungszuständen durch Krankenpflege und bei Hautkrankheiten eingesetzt.

Das Mittel ist besonders für Frauen geeignet.

Cocculus (Kockelskörner)

Cocculus findet bei Blähungskoliken, Dysmenorrhoe, Erbrechen, Erschöpfung, Folgen von mangelndem Schlaf, Stress, Durchblutungsstörungen, Reisekrankheit, Schluckauf, Schwindel und Übelkeit Anwendung.

 

 

Colocynthis (Frucht der Koloquinte)

Colocynthis wird bei Krämpfen im Magen-Darm-Kanal, des Gallensystems, der Harnorgane, bei Diarrhoe, Menstruationsbeschwerden,  Blähungen, Nabelkolik bei Säuglingen,  Nervenentzündungen und Nervenschmerzen (besonders des Gesichts) Ischiasschmerz und Hüftgelenksbeschwerden eingesetzt.

Crataegus (Weißdorn)

Crataegus wird in der Pflanzenheilkunde sehr häufig eingesetzt. In der niederen homöopathischen Potenz (Urtinktur oder D2) kann man auch von einem "allopathischen" Vorgehen sprechen.
Crataegus wird bei Herzklopfen, Herzunruhe, Atembeschwerden bei Belastung, Kreislaufbeschwerden und Blutdruckregulation angewendet.